Die 5 einfachsten asiatischen Sprachen zu lernen (Tipps, FAQs)10 min lesen

Eine asiatische Sprache zu lernen ist ein ehrgeiziges Unterfangen. Infolgedessen ist Asien der Geburtsort vieler verschiedener Sprachen und Sprachfamilien.

Asien, der größte Kontinent, ist die Heimat der meisten Sprachen.

Mehr als 4.5 Milliarden Menschen leben in Asien und sprechen mehr als 2,300 verschiedene Sprachen, was unglaublich ist.

Die meisten englischen Muttersprachler und Muttersprachler anderer westlicher Sprachen betrachten diese asiatischen Sprachen als äußerst schwierig zu lernen.

Obwohl die Sprache, die Sie am meisten interessiert, am besten zu lernen ist, ist es auch wichtig zu beachten, dass einige dieser asiatischen Sprachen weitaus herausfordernder sind als andere.

Nach dem Erlernen einer asiatischen Sprache öffnen sich Ihnen Türen in Form von interessanten Karriereangeboten, der Möglichkeit, ein Polyglott zu werden, exotische Reiseziele zu bereisen, verschiedene Kulturen zu entdecken und mit faszinierenden neuen Menschen in Kontakt zu treten.

Wenn Sie neugierig darauf sind, eine asiatische Sprache zu lernen, empfehle ich Ihnen zu lesen, welche am einfachsten sind.

Was sind die am einfachsten zu lernenden asiatischen Sprachen?

1. Malaiisch

Malaiisch ist die offizielle Landessprache in Malaysia, Indonesien, Singapur und Brunei in Südostasien.

Der malaiische Begriff dafür ist Bahasa Melayu.

Es gibt nicht viele signifikante sprachliche Unterschiede zwischen dieser Sprache und Englisch, was sie zu einer der am einfachsten zu erlernenden asiatischen Sprachen für englische Muttersprachler macht.

Die schwierigsten asiatischen Sprachen, die für englische Muttersprachler zu lernen sind, sind tonale Sprachen mit extrem unterschiedlichen Aussprachen und Schriftsystemen.

Sie werden feststellen, dass keines dieser Merkmale im Malaiischen vorhanden ist.

Es gibt jedoch viele Ähnlichkeiten zwischen Malaiisch und Englisch.

Die Tatsache, dass das lateinische Alphabet im Malaiischen genauso verwendet wird wie im Englischen, wird den Schülern einen erheblichen Vorsprung verschaffen.

Die meisten dieser Buchstaben haben auch Aussprachen, die ihren englischen Gegenstücken sehr ähnlich sind, was eine enorme Zeitersparnis für diejenigen sein kann, die gerade erst anfangen, die Sprache zu lernen.

Die vergleichsweise einfache Grammatik des Malaiischen ist auch der Grund dafür, dass es so viel leichter zu lernen ist als andere Sprachen.

Sie müssen weder die grammatikalischen Geschlechter von Substantiven oder Verben studieren, noch müssen Sie sich ihre Konjugationen für Person, Numerus oder Zeitform merken.

Das Erlernen einer neuen Sprache ist viel einfacher, wenn Sie sich nicht tonnenweise Verbformen merken müssen.

Dadurch können Sie viel schneller mit dem Satzbau fortfahren, was die frühe Beschäftigung mit der Sprache erleichtert.

2. Indonesisch

Bahasa Indonesia, oder einfach Indonesisch, ist eine Sprache mit engen sprachlichen Verbindungen zum Malaiischen.

Diese beiden Sprachen sind sich so ähnlich, dass sie genauso gut als eine Einheit behandelt werden könnten. Die beiden sind nach einigen Berechnungen zu etwa 90% gleich.

Sie haben aufgrund ihres gemeinsamen Alphabets, ihrer gemeinsamen Aussprache, Grammatik und eines großen Teils ihres Wortschatzes ein hohes Maß an gegenseitiger Verständlichkeit.

Empfohlen:  So erhalten Sie einen Missguided-Studentenrabatt (FAQs) | 2023

Wenn Sie eine asiatische Sprache lernen möchten, ist Indonesisch eine gute Wahl. Millionen von Menschen auf der ganzen Welt verwenden Indonesisch als Zweitsprache.

Sie sprechen es, als wäre es die Amtssprache, mit muttersprachlicher Geläufigkeit und Missachtung der richtigen Grammatik und Syntax.

Das lateinische Alphabet ist die Grundlage des indonesischen Schriftsystems und damit die lateinfreundlichste asiatische Sprache des lateinischen Alphabets.

Aber auch zahlreiche andere asiatische Sprachen verwenden das kyrillische Alphabet.

Dies liegt daran, dass sowohl der Wortschatz als auch die Satz- oder grammatikalische Struktur des Indonesischen recht einfach sind.

Unabhängig davon, ob Englisch Ihre erste oder zweite Sprache ist, werden Sie viel gewinnen, wenn Sie Indonesisch lernen. Indonesisch ist unter den asiatischen Sprachen insofern ungewöhnlich, als es das lateinische Alphabet verwendet.

Wenn Englisch Ihre Muttersprache ist, müssen Sie sich nicht so viel Mühe geben, um sich die Grundlagen eines neuen Schriftsystems anzueignen.

Die Einbeziehung so vieler geliehener englischer Vokabeln in das Indonesische hat das Erlernen dieser Sprache erleichtert.

Indonesisch zu lernen ist eine langfristige Verpflichtung, aber es gibt nicht viele Vokabeln, die Sie beherrschen und behalten müssen.

3. Philippinisch (Tagalog)

Filipino ist die Bezeichnung für die standardisierte Form der Tagalog-Sprache.

Während Englisch und Spanisch viel mit Filipino gemeinsam haben, leiht sich Letzteres auch von Ersterem in einer Größenordnung von 10% bis 20%.

Die Ähnlichkeiten zwischen Englisch und anderen westlichen Sprachen und Filipino machen das Erlernen von Filipino viel einfacher als das Erlernen vieler anderer asiatischer Sprachen.

Die meisten Filipinos und viele Menschen aus anderen Ländern verwenden es als Zweitsprache, wodurch sich die Gesamtzahl der Sprecher auf fast 215 Millionen erhöht.

Eine beträchtliche Gemeinschaft spricht Tagalog in mehreren westlichen Ländern, darunter Kanada, Guam, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten.

Etwa 24.2 Millionen Menschen auf der ganzen Welt sprechen Tagalog fließend.

Tagalog ist die Verkehrssprache der philippinischen Diaspora und die am sechsthäufigsten gesprochene Sprache in den Vereinigten Staaten.

Dies ist eine andere Sprache, die auf dem lateinischen Alphabet beruht. Mit der Hinzufügung von Ñ und Ng enthält das englische Alphabet 26 Buchstaben, die auch auf Filipino zu finden sind.

Da die Buchstaben ähnlich wie im Englischen ausgesprochen werden, kann der Lernprozess erheblich beschleunigt werden.

Die Bedeutung eines Wortes kann durch eines der fünf Vokalphoneme von Tagalog verändert werden. In nicht auslautenden Silben kann die Länge der Vokale jedoch von kurz bis lang variieren.

Das Erlernen von Filipino profitiert auch davon, dass es keine Tonsprache ist.

Der Tonfall hat im gesprochenen Filipino einen vergleichbaren Einfluss auf die Bedeutung von Wörtern wie im Englischen.

4. Khmer

Offiziell ist dies die Sprache Kambodschas. Obwohl die Sprache nicht weit verbreitet ist, hat sie gegenüber anderen asiatischen Sprachen mehrere Vorteile, die das Lernen einfacher machen.

Die Sprache ist Teil der Mon-Khmer-Familiensprache, zu der Vietnamesisch gehört.

Das Khmer-Schriftsystem, das sich etwas vom lateinischen Alphabet unterscheidet, könnte für diejenigen, die damit nicht vertraut sind, beängstigend sein.

Empfohlen:  Die 5+ besten Laptops für Grafikdesign (FAQs) | 2023

Glücklicherweise ist Khmer eine phonetische Sprache, sodass Sie die meisten Wörter aussprechen können, selbst wenn Sie sie zum ersten Mal sehen.

Wie bei vielen anderen Sprachen fehlt Khmer tonale Unterscheidungen. Infolgedessen ist es viel einfacher auszusprechen als seine Verwandten Thai, Lao und Vietnamesisch.

Khmer folgt jedoch dem grammatikalischen Muster SVO (Subjekt-Verb-Objekt), das von vielen europäischen Sprachen verwendet wird, darunter Französisch, Englisch, Spanisch und viele mehr.

Ebenso ist die Reihenfolge der Wörter zum Bilden von Sätzen im Allgemeinen sinnvoll. Daher ist die Grammatik für Schüler anderer Sprachen überschaubar.

Dies könnte eine fantastische Wahl sein, wenn Sie eine Sprache lernen möchten, die nicht weit verbreitet ist, oder wenn Sie ein echtes Interesse an Kambodscha haben.

Denken Sie jedoch daran, dass es weniger gute Ressourcen zum Erlernen von Khmer gibt als zum Erlernen anderer, häufiger gesprochener Sprachen.

5. Koreanisch

Obwohl die koreanische Sprache nicht als „einfach“ bezeichnet werden sollte, hat sie doch einige Merkmale, die es viel einfacher machen als andere asiatische Sprachen.

Der Mangel an qualitativ hochwertigen Materialien oder Inhalten in einer Sprache ist ein Faktor, der das Lernen schwierig machen kann.

Das schnelle Erlernen einer Sprache erfordert einen intensiven Kontakt mit der Zielsprache, aber dies kann ohne hochwertiges Material, mit dem man sich auseinandersetzen kann, schwierig sein.

Korea hat dieses Problem nicht.

Aufgrund der Attraktivität des Landes als Reiseziel und seiner Fülle an weltweit beliebten Kulturexporten (K-Pop, koreanisches Essen, koreanische Filme und koreanische Fernsehserien, um nur einige zu nennen) sind viele Menschen daran interessiert, Koreanisch zu lernen.

Aus diesem Grund sind viele Materialien darauf ausgelegt, Nicht-Muttersprachlern beim Erlernen der Sprache zu helfen, sodass Sie keine Probleme haben sollten, gute Ressourcen zu finden, die Ihnen beim Lernen helfen.

Der Zugang zu einer solchen Fülle von Medien, die auf Koreanisch produziert werden, ist eine großartige Möglichkeit, sich mit einem realen Kontext und Sprachgebrauch vertraut zu machen.

Eine großartige Technik, um eine Sprache schnell zu lernen, besteht darin, sich Musik und Fernsehserien in dieser Sprache auszusetzen.

In Bezug auf die Sprache ist anzumerken, dass Hangul, das koreanische Schriftsystem, einfach zu lernen ist.

Auch wenn das lateinische Alphabet nicht verwendet wird, sollten Sie die koreanische Schrift ziemlich schnell lernen können.

Da die Entstehung von Hangul im 15. Jahrhundert von dem Wunsch motiviert war, mehr Koreanern beim Lesen und Schreiben zu helfen, wurde das Schriftsystem absichtlich so gestaltet, dass es einfach und klar ist.

Das koreanische Schriftsystem ist eine der einfacheren Alternativen zum Englischen.

Tipps zum Erlernen einer neuen Sprache

Bei der Auswahl einer Sprachlernmethode sind mehrere Faktoren zu berücksichtigen.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass es keinen einheitlichen Lernansatz gibt; Vielmehr hat jeder seine bevorzugte Methode, um neue Informationen aufzunehmen.

Aber es gibt mehrere bewährte Ansätze, die viele Sprachenlerner hilfreich finden.

Einige Beispiele sind unten gezeigt:

1. Bestimmen Sie Ihre Sprachziele

Es gibt viele positive Ergebnisse für das Lernen, wenn man sich Ziele setzt.

Fördernde Faktoren sind Antrieb, Respekt und Sicherheit.

Auch erfolgreiche Menschen setzen sich Ziele und arbeiten darauf hin. Setzen Sie sich zu Beginn einige kurz-, mittel- und langfristige Ziele für Ihr Sprachenlernen.

Empfohlen:  Die wichtigsten Gründe für ein Studium in Malaysia

Diese können nützlich sein, um Ihr Studium zu fokussieren und zu organisieren.

Indem Sie diese Strategie anwenden, können Sie beginnen, Ihr Verständnis zu erweitern und Ihre Leistungen systematisch zu markieren.

Das Festlegen von Fristen für Ihre Sprachlernziele ist eine großartige Möglichkeit, um auf Kurs zu bleiben und motiviert zu bleiben.

2. Grundwortschatz lernen

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, eine Sprache zu lernen, ist es ein guter erster Schritt, einige grundlegende Sätze und Wörter zu lernen.

Der Aufbau Ihres Verständnisses hilft Ihnen, die Sprache in alltäglichen Situationen effektiv einzusetzen, z. B. einfache Gespräche zu führen und ihnen zu folgen.

3. Üben Sie, die Sprache zu sprechen

Das Erkennen, Verstehen und Duplizieren von Lauten ist beim Sprachenlernen unerlässlich.

Viele Fremdsprachenlerner legen mehr Wert auf diese ersten beiden Bereiche als auf das Erlernen von Wortschatz und Grammatik.

Dies kann jedoch dazu führen, dass Sie das Sprechen vermeiden, was Ihren Fortschritt verlangsamt.

Das Erlernen einer Sprache erfordert keine ständige Interaktion mit Muttersprachlern (obwohl dies hilfreich sein kann).

Laut zu sprechen, sich selbst aufzunehmen und mit sich selbst zu sprechen sind großartige Möglichkeiten, um Ihr Selbstvertrauen als Sprachenlerner zu stärken.

Häufig gestellte Fragen zu den am einfachsten zu lernenden asiatischen Sprachen

Was ist die nützlichste asiatische Sprache zum Lernen?

Die nützlichste asiatische Sprache zum Lernen ist Mandarin-Chinesisch. Es gibt mehr als eine Milliarde Sprecher dieser Sprache auf dem Planeten.

Welche asiatische Sprache ist am schwierigsten zu lernen?

Die am schwierigsten zu erlernende asiatische Sprache ist Chinesisch (Mandarin), insbesondere für Englischsprachige.

Ist es schwieriger, Koreanisch oder Japanisch zu lernen?

Es ist schwieriger, Japanisch zu lernen als Koreanisch. Dies liegt daran, dass Japanisch eine tonale Sprache ist und Ihr Akzent Ihre Sprache beeinflussen kann.

Ist es besser Chinesisch oder Koreanisch zu lernen?

Es ist besser Chinesisch zu lernen als Koreanisch. Obwohl Koreanisch die einfacher zu lernende der beiden Sprachen ist, wird Chinesisch weiter verbreitet als Koreanisch.

Fazit

Darüber hinaus gelten unter anderem diese Sprachen allgemein als die am einfachsten zu erlernenden in Asien:

  • birmanisch
  • Bengalisch
  • Lao und Thai.

Es ist nicht einfach, eine neue Sprache zu lernen. Die oben genannten Tipps können den Prozess jedoch weniger schwierig machen.

Wenn Sie beim Erlernen einer neuen Sprache die bestmögliche Erfahrung machen möchten, sollten Sie auch einen für Sie geeigneten Lernstil finden, Kontakt mit einem Muttersprachler der Sprache aufnehmen und in die Kultur der Sprache eintauchen, die Sie lernen.

Ehrfürchtig; Ich hoffe, dieser Artikel beantwortet Ihre Frage.

Empfehlungen des Herausgebers:

Wenn Sie diesen Artikel gut finden, teilen Sie ihn bitte mit einem Freund.